Ein Aspekt des Menschseins in social games

Ein paar Wochen ist dieses Ereignis schon alt, denke ich jedoch daran zurück, stellen sich mir immer noch die Nackenhaare auf und ich spüre wieder diesen Schauer, der damals meinen Körper erfasste.

Ich bin von dem riesigen Lernpotenzial beeindruckt, das uns Spiele manchmal anbieten können, wenn wir uns auf diese einlassen.

Diesmal folgte eine Lektion in Einfühlungsvermögen und Ausdruck von Mitgefühl.

 

Was war passiert?

An einem noch jungen und frischen Morgen öffnete ich wieder einmal meine Spiele-App „Clash of Kings“ auf meinem täglichen Pendelweg zur Arbeit. Zwei Nachrichten erwarteten mich im Postfach. Ich las sie bestimmt mehrere Male!

In der ersten rief der Anführer meiner Allianz zu einer „spielweiten“ Waffenruhe aus und sprach damit eine deutliche Vorgabe für jedes Allianzmitglied aus. (Wer sich an diese Vorgaben nicht hält, wird je nach Schwere des Vergehens und in Abstimmung mit den Anderen aus der Allianz geworfen.)

In der zweiten angehängten Nachricht konnte ich die Bitte einer gegnerischen Allianz lesen. Mit dieser befinden wir uns seit Monaten spielintern im Angriffsmodus. Auch im Chat konnte ich hin – und wieder beleidigende Kommentare unsererseits über diese gegnerische Allianz entdecken. Da Clash of Kings weltweit gespielt wird, ist es nicht selten, dass die gegnerische Allianz einer fremden Nation entstammt. Dementsprechend finden sich die gängigen Kommentare im Chat wieder, indem ich dann wiederum ab und zu mal als „Spielverderber“ auftrat und Kommentare hinterfragte. Wie deutlich die Spieler zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können, verstand ich erst in diesem Moment und das beeindruckte mich. Die Nachricht des gegnerischen Allianzführers, bat um einen Tag Waffenruhe, da im Real Life einer ihrer Spieler gestorben war. Mit einem Gedenktag wollten sie sich seiner erinnern und sich von ihm verabschieden.

One thought on “Ein Aspekt des Menschseins in social games

  1. Hallo Jana, solche Meldungen brauchen wir zur Teit sehr dringend. Unsere Jugend ist einfühlsam und menschlich! Danke für diesen Beitrag.
    Margarete

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s