Handy verlegt?

Ich habe vor einiger Zeit mein Handy verloren und habe aus diesem bitteren Ereignis gelernt😉. Das Handy war zwar teuer gewesen, dennoch störte mich viel mehr der Gedanke, dass Fremde auf meine persönlichen Daten zugreifen konnten (FB, Emails, SMS etc.). Seit dem überlege ich, wie ich zukünftig vorgehen könnte, falls mir so etwas wieder passieren sollte. Ich habe mir aber fest vorgenommen, auf mein Handy besser aufzupassen, doch manchmal helfen vl. auch die besten Vorsätze nichts.

Über das Portal www.samsungdive.com soll sich das Handy (Samsung) einfach orten oder sperren lassen. Besonders interessant finde ich zudem die Möglichkeit, dass über das Portal wichtige Daten gelöscht und somit vor Missbrauch geschützt werden können. Samsung bietet neben HTC und Motorola einen Onlinedienst zur Fernwartung an, welcher derzeit mit dem Galaxy s, dem Galaxy S II und dem Bada-Gerät Wave funktioniert. Auf der Webseite von Samsung Dive muss man einfach seine Geräte registrieren.

Das vermisste Handy kann in mehreren Abstufungen wiedergefunden werden:

  • Szenario 1: 

Das Handy ist irgendwo in der Wohnung auf Erkundungsreise und ich habe keine Ahnung, welche Ecke es sich gerade bevorzugt anschaut.

Lösung: Über das Portal kann ich das Handy mit maximaler Lautstärke anklingeln lassen. Bisher habe ich über Skype mein Handy ausfindig machen lassen, indem ich auf meinem Lapi mich selbst angerufen habe. Das geht auch.

  • Szenario 2:

Das Handy ist weg oder gestohlen.

Lösung: Über das Portal wird mein Handy auf einer Landkarte lokalisiert bzw. geortet. Des Weiteren kann ich über das Portal eine SMS an den Finder senden. Dieser Dienst kann auch von zahlreichen anderen Handyortungsmöglichkeiten genutzt werden. Was in meinen Augen SamsungDive jedoch gegenüber diesen Webplattformen hervorhebt, ist die Möglichkeit die Plattform dazu zu nutzen, um alle persönlichen Daten zu löschen bzw. das Handy zu sperren.

Das bedeutet also, wenn jemand das Handy stiehlt oder findet und anstatt es zurückzugeben seine eigene SIM einlegt, wird die Nummer dieser SIM dann mitgeteilt. Ich finde das schon Klasse – wer dann trickreich ist, hat eine reelle Chance, den Dieb/Finder irgendwie doch noch ausfindig zu machen (indem man ihn auf seiner eigenen Nummer anruft).

  • Szenario 3:

Eltern überwachen ihre Kinder.

Lösung: Die Plattform kann mit seiner Ortungsmöglichkeit von Eltern eingesetzt werden. Mit der Funktion „Ortung starten“ können Eltern für 12 h im 15 Minuten Rhythmus den Weg des Handys, welches das Kind im besten Fall bei sich trägt, nachverfolgen.

Damit die Registrierung der Samsung Geräte reibungslos abläuft, sollte man zuerst ein Konto auf der Plattform anlegen. Danach muss man auf dem Samsung Gerät (Handy …) das Konto eintragen, um dann im dritten Schritt wieder auf der Plattform seine Einstellungen vornehmen zu lassen. Ist das Konto auf dem Handy nicht eingerichtet, findet das Portal das Handy nicht.

One thought on “Handy verlegt?

  1. Pingback: Handy verlegt? « gophis Versuch einer Methexis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s