Die Entwicklung moralischen Bewusstseins und die Überwindung des Egozentrismus

(„Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht.“)

An der Front des Paradigmenwechsels:

Ein Paradigmenwechsel steht an, höre ich viele sagen, die ich kenne.

Mit voller Überzeugung diesem Paradigmenwechsel entgegenzuarbeiten, bewegen sich die Erlediger durch die gemeinsame soziale Welt, in der Hoffnung dem überkommenen und aggressiven Denkmuster der Kapitalismusauswirkungen seit dem 19. Jahrhundert etwas entgegensetzen zu können. Das Geschäftsmodell der Agentur für Erledigungen schreibt sich Kommunikation, Transparenz und Vertrauen auf die eigenen Segel, bezogen auf die internen, wie auch auf die externen Vorgänge.

Bisher kannte ich solche Vorsätze nur aus Gruppen, die sich in nichtwirtschaftlicher Absicht zu einem Ziel zusammenfinden und vor allem sehr affin mit dem Web umgehen können. Schon lange frage ich mich, ob diese offene und in erster Hinsicht vertrauensvolle Dynamik an den Grenzen der Arbeitsplätze scheitert.

Geschäftskonzepte im Vergleich (Agentur für Erledigungen / „Zahl was Du willst“):

Ein typisches Kennzeichen der Erlediger ist, dass es sich hierbei um Selbständige handelt. Diesen werden keine Aufgaben delegiert, sondern Aufgaben angeboten. Woraufhin der Geschäftsführer, der Erlediger und der Kunde über einen Wohlfühlpreis verhandeln. Die Leistung des Erledigers soll für beide Seiten zufriedenstellend honoriert und nicht zum Dumpingpreis eingekauft werden. Authentisch wird der Wohlfühlpreis von den Erledigern dargestellt, denn sie hebeln ganz bewusst das kategoriale Denken auf. Ein Mensch ist mehr als die Ansammlung seines Expertenwissens zu einem Thema.Neben der Beratung als Gründercoach kann er der Nachbarin beim Umzug helfen oder bei dem Spross eines anderen Geschäftsmannes ein individuelles Bewerbungs- und Selbsterkennungstraining durchführen. Der Nutzen liegt auf der Hand, für den Kunden eröffnen sich Erledigungsmöglichkeiten für die er nur schwer einen vertrauensvollen und menschlichen (weil nicht überprofessionalisiert) Ansprechpartner finden würde. Der Erlediger erweitert sein Tätigkeitsfeld und ist nicht in der Einöde seines Expertentums gefangen.

Ein ähnlich ungewöhnliches Geschäftskonzept ist die Aktion „Zahl was Du willst“ . Der signifikante Unterschied zwischen den beiden Geschäftskonzepten besteht darin, dass bei den „Erledigern“ beide Seiten den Preis kontrollieren können, im Gegensatz zu der „Zahl was Du willst“-Aktion, wo der Anbieter den gezahlten Preis des Kunden hinnehmen muss.

Offene und ehrliche Kommunikation schafft eine Atmosphäre des Vertrauens. Jeder weiß sich über den anderen und dessen Arbeitsstand informiert. Wenn in diesem vertrauensvollen Klima eine Aufgabe doch mal nicht im vorgegebenen Maße realisiert werden kann und im gleichen Augenblick dies offen kommuniziert wird, ist das Vertrauen nicht dahin, da jeder von uns fehlbar ist. Persönliche Kommunikation in einem sich stetig erweiternden Netzwerk ist das tragende Element dieser Geschäftsidee. Aus diesem Grunde ist die transparente Kommunikation notwendig, da viele Schultern diese Geschäftsidee tragen müssen.

Die Agentur für Erledigungen eröffnet für mich eine neue Perspektive des Arbeitsalltags, die auf den notwendigen Gewinn zur Lebenserhaltung aus ist, aber alle „Geizhälse, Gierhälse und Blendern“ die Zusammenarbeit verweigert. Ihr Ziel ist die Unterstützung des Bruttosozialglücks.

Es ist dementsprechend nicht ungewöhnlich, dass sich die Agentur für Erledigungen der Dynamik des Social Webs bedient und auf den verschiedensten Medien zu finden ist:

Subjekt vs. Sozialisation ?

Der Begriff „Paradigmenwechsel“ ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Ursprünglich nur für den Übergang zu einem neuen Denkmodell in den Naturwissenschaften bekannt, findet es nun überall Verwendung, wo ein Wechsel oder Wandel in Mitteln, Moden und Methoden Platz greift. Unsere Welt verändert sich täglich und wir verfolgen diese Veränderung durch die Medien, wie es vormals kaum möglich war. Wir nehmen Veränderungen an jeder „Front“ wahr und hoffen, dass sich diese Wandlungen mehr in die Richtung lenken, die unseren Hoffnungen entspricht.

Die Hoffnungen der Erlediger, mit denen ich in letzter Zeit öfter Kontakt hatte, besteht in der Geisteshaltung der Kultivierung der Humanität als private „Eigentlichkeit“ zu entsagen. Individualisten, den sogenannten „Geizhälsen, Gierhälsen und Blendern“, die sich von der Gesellschaft losgesagt haben und nur noch ihren eigenen Interessen dienen, sollen hinter sich gelassen werden.

  • Beispiele für solches Handeln bietet der Kapitalismus in ungeahnten Größenordnungen und jedem Bereich an. Sei es der „kleine Angestellte“, der maximal 10% seines wirtschaftlichen Handelns als Lohn bekommt und damit gerade die notwendigsten Kosten zur Erhaltung seiner Familie aufbringen kann, während sein Chef von den restlichen 90% seinen BMW finanziert (Status-Symptome.de)
  • Oder auch Ölförderkonzerne, wie BP, wo auf Kosten alles umgebenden Lebens Öl gefördert wird (Gothfair) , damit sich einige wenige Menschen den Gewinn durch Ölförderung in die eigene private Tasche stecken. Durch mehrere Katastrophen scheint ein Umdenken in Gang gekommen zu sein, sei es durch das Auflegen von Fonds, wie im Blog Gothfair berichtet. Was bei jedem ankommt ist, dass Gewinne von Konzernen privatisiert werden und bei Verlusten letztendlich der Steuerzahler aufkommt, bestes Beispiel ist die Finanzkrise.

Der Subjektbegriff betont Momente wie Autonomie, Handeln und Individualität. Der scheinbare Gegensatz ist der Begriff der Sozialisation, der auf Fremdbestimmtheit, Prägung und Kollektivität verweist. Die Erlediger greifen beide Begrifflichkeiten auf und vereinen sie intuitiv in der Praxis.

Der Subjektbegriff geht über die Tendenz des Individualismus hinaus. Kant definiert den Menschen als ein emphatisch und mit Vernunft begabtes, denkendes Wesen. Der Subjekt-Begriff, umfasst somit sowohl das erkennende wie das moralisch und politisch handelnde Subjekt. Der Mensch verfügt über die Fähigkeit der sozialen Perspektivenübernahme, d.h. sich in die Positionen anderer zu versetzen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s