Grundlagen eines "Flow"-Erlebnisses in medialer Umgebung

Ein Vortrag von Felix von Cube (Führung und Fortbildung) Er hat den Vortrag mit den Fragen eingeleitet, unter welchen Bedingungen macht die Arbeit Spaß und unter welchen Bedingungen gibt es Lust an Leistung? In unsere Verhältnisse übersetzt: Wie können wir die Leute zum Kommunizieren (im Web) bewegen? Wie können die Bedingungen geschaffen werden, dass „man“ darin aufgeht?

1. Er ist der Meinung, dass dahinter ein Trieb steckt (benennt er Neugiertrieb bzw. Sicherheitstrieb). D.h., so seiner Meinung nach, der Mensch macht aus Unsicherheit (Unbekanntes) Sicherheit (Bekanntes).

2. Appetenzverhalten: Menschen (auch Tiere) suchen Reize aktiv, wenn sie vorliegen. Wir suchen Neues aktiv auf (mit Anstrengung verbunden), um unseren Sicherheitsbereich zu erweitern.

Das Flow-Erlebnis ist seiner Meinung nach die Verwandlung von Unsicherheit in Sicherheit. Dieser Gewinn an Sicherheit wird mit Lust belohnt. Wenn jemand hingegen auf Unsicherheit stößt, die er nicht bewältigen kann, dann bekommt er Angst. Flow ist mit Handlung verbunden.

In dem Vortrag ging es um Mitarbeitermotivation. Daran habe ich die ganze Zeit über nicht gedacht, erst die Einführung des „Flow“ hat mich auf diese Assoziation gelenkt.

Je weiter man im Flow-Kanal kommt, desto höher ist der Mensch motiviert und sucht nach weiteren Herausforderungen. Je weiter man im Flow-Kanal kommt, desto näher ist man an der Kreativität (kreieren neue Unsicherheiten, die sie wiederum in Sicherheit verwandeln wollen).

Weitere Triebe können dieses Flow-Erlebnis verstärken: Aggression (Das Streben nach Rang und Anerkennung innerhalb einer Sozietät, seiner Leistung.) und Bindung (Belohnung für gemeinsames Handeln, wie positive Kommunikation, Vertrauen, permanente Kommunikation, optionale Positionierung, Zuverlässigkeit, Gerechtigkeit in der Verteilung etc…).

Verlinkung:
Homepage von Felix von Cube
Leistung setzt Spaß an der Arbeit voraus
educamp 2008 – Entwiklung und Diskussion von Strategien für mediengestütztes Lernen

Verlinkung im eigenem Blog:
Führung und Bildung

One thought on “Grundlagen eines "Flow"-Erlebnisses in medialer Umgebung

  1. Pingback: Learning networks – online und offline « gophi’s Versuch einer Methexis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s